First Responder - Helfer vor Ort

Bilder, die bei der In-Dienststellung am 12. Juli 2008 gemacht wurden

Zwei Bezeichnungen für den selben Einsatz!

Wir haben uns bei der DLRG Hirschaid für den Begriff First Responder (englisch für "Erstversorger") entschieden. Der First Responder gehört nicht direkt zum Rettungsdienst. Als First Responder bezeichnet man eine Person oder eine örtliche Einrichtung, die die Zeit vom Notfallereignis bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes/Notarztes mit qualifizierten basismedizinischen Maßnahmen überbrücken soll. Das so genannte "therapiefreie Intervall" soll somit verkürzt und die Heilungs- und Genesungschancen des Notfallbetroffenen erhöht werden.

Das eingesetzte Personal verfügt über eine festgelegte Ausbildung (Sanitätsausbildung, Frühdefibrillation) und kann so Hilfeleistungen durchführen, die ein Niveau deutlich oberhalb der Laienhilfe erreichen.

Offizielle In-Dienst-Stellung

In einer kleinen Veranstaltung wurde der First Responder in Hirschaid offiziell begonnen. Zwar wurde der Dienst zur Probe schon länger durchgeführt, doch nun erhielt er mit einer öffentlichen Vereinbarung eine höhere Verantwortung.

Wir danken den Festrednern Bürgermeiser Andreas Schlund (Hirschaid), MdB Thomas Silberhorn und Bürgermeister Jakobus Kötzner (Frensdorf) für Ihre Grußworte. Ebenfalls anwesend waren Vertreter der Johanniter Unfallhilfe Eggolsheim und der FFW Burgwindheim.

Bei einer kurzen Vorführung stellten die Aktiven Ihre Fähigkeiten unter Beweis. Jürgen Wittmann, unterstützt von Dieter Eitel haben gezeigt, welche Maßnahmen bei einer akuten Herzerkrankung getroffen werden müssen. Unterstützt worden sind sie dabei von einem "unserer" Ärzte Thomas Aumiller.

Uns wurde von verschiedenen Firmen (s. Sponsoren) Brezen und Getränke zur Verfügung gestellt. Durch die Aktion kamen die ersten Spenden auf das First-Responder-Konto. Vielen Dank an alle, die dabei gewesen sind!